Willkommen!

Ich Bei meinen Eltern im Hinterhof

Salute.
Mein Name ist Martin Wannhoff, ich bin 24 Jahre alt, gelernter Tischler und arbeite zurzeit im Restaurationsbetrieb "Tischlerei Schulz". Diese Werkstatt ist bekannt für ihre Arbeit an der Innenausstattung der Esche-Villa in Chemnitz, sowie der Frauenkirche in Dresden. Ich mag diesen Beruf, seine Möglichkeiten und seine Einblicke in den Möbelbau vergangener Zeiten. Zurzeit arbeite ich mit meinen Kollegen die Fenster einer Villa in Nürnberg auf.

AKTUELLES!!!!!!

Nach meinem Gemeindepraktikum in Bockau und Albernau habe ich den "theologischen Grundkurs" begonnen. Dieser wird im April 2014 mit einer Prüfung zu Ende gehen. Wenn ich die bestehe, bin ich Laienprediger der evangelisch methodistischen Kirche in Deutschland.

Bitte um Spende zur Restauration!!!
Ich besitze eine Bibel aus dem Jahr 1691 und möchte sie gern restaurieren lassen, um sie selbst und auch zusammen mit anderen weiter lesen zu können. Dazu benötige ich allerdings 2.300 Euro, die ich auch durch Spenden sammle. Wenn du etwas spenden möchtest, hier sind die Daten:
Martin Wannhoff
KTO: 3100224506
BLZ 870 50000

Unten habe ich ein paar Bilder hochgeladen, damit du sehen kannst, um was es eigentlich geht.

Auch in Sachen Musik gibt es etwas bekannt zu geben: Mein neues Musikprojekt: "Der Name der Toten" werde ich am 1. November 2013 veröffentlichen. Es wird ein durch und durch theologisch-kritisches Werk sein, welches meine ganze lyrische Perfektion erfordern wird und bereits erfordert. Seid gespannt!

Züricher Biblothekarbibel anno 1691

in den 1860ger Jahren bereits einmal restauriert

323 Jahre alt und 8,5 Kilo schwer Darin zu lesen macht Spaß und dieses Buch verleiht dem "Wort Gottes" eine würdige Ausstrahlung.

Wer theoretisch schon alles hier drin gelesen hat?